15 Sachen, die Sie über Air Max 1 nicht wussten

2018-01-05
15 Sachen, die Sie über Air Max 1 nicht wussten15 Sachen, die Sie über Air Max 1 nicht wussten

Im Jahre 1987 präsentierte die Firma Nike der Welt ihr am meisten innovatives Projekt der Schuhe. Bekannt als Air Max 87 oder ganz einfach Air Max 1 hatte als der erste Schuh in der Welt ein sichtbares Gaskissen in der Ferse und war eine Inspiration fürs Entstehen der unzähligen Menge der Modelle, die über diese populärste Technologie des Konzerns Nike verfügte. Prüft 15 Sachen, die ihr über das Model Air Max 1 nicht wusstet.

1. Marion Frank Rudy als Schöpfer des Air Systems
Marion Frank Rudy war unabhängiger Erfinder, der von Nike kontrahiert wurde, um das, was wir als Nike Air kennen, zu schaffen und daran Entwicklungsarbeiten durchzuführen. Unter technischem Gesichtspunkt sollten wir sein Werk „ein komprimiertes Gas in Polyurethan geschlossenen”. Nein, das nicht Hatfield entwarf das System Air.



2. System Air von… Adidas oder Puma?
Kaum jemand weiß, dass bevor Nike sich entschied, die Rechte auf die Air Technologie zu kaufen, wurde dieses charakteristische Stoßdämpfungssystem anderen Sportschuhherstellern präsentiert. Erst Phil Knight (Mitbegründer des Konzerns aus Oregon) bemerkte das darin verborgene Potential und gab ihm eine Chance.


3. Air ist keine Luft
Anfangs wurden die Amortisierungseinheiten in Air Max 1 mit Schwefelhexafluorid gefüllt. Aber wegen der gesundheitsschädlichen Eigenschaften dieser chemischen Verbindung, begann man Stickstoff zu verwenden. Sein Druck im Kissen beträgt 25 PSI, also ca. 1,75 bar.


4. Die Angst ums System
Aus der Zeitperspektive könnte es dumm scheinen, aber als man der Welt zum ersten Mal das Model Air Max 1 präsentierte, zweifelten die Leute an die Lebensdauer des unter der Ferse sichtbaren Systems. Man fürchtete, das es bei der ersten Gelegenheit Gelegenheit platzt. Die Zeit verifizierte diese Ansicht und bewies, dass es robuster als die Sohhle, in der es lokalisiert wurde, ist.

5. Architektur als Schuhinspiration
Sicherlich sind wenige bewusst der Sache, das eine Inspiration fürs Entstehen des Models Air Max 1 Le Centres George Pompidou in Paris war. Gerade diese charakteristische Architektur des erwähnten Kulturzentrums weckte die Vorstellungskraft von Tinker Hatfield, um das Gaskissen in der Sohle sichtbar zu machen.




6. Die Evolution der Sohle
Die erste Ausgabe von Air Max 1 charakterisierte sich durch eine ganz andere Sohle, als die populäre heutige Version. Ausser dem Aussehen, stellte die Beständigkeit des damaligen Schaums einen bedeutenden Unterschied dar, der entscheidend anfällig fürs aufbrechen war. Im Laufe der Technologieentwicklung setzte 1992 Nike bessere Materialien und Lösungen ein (von Air Max 90).


7. Kein Branding, es gibt Branding
In dem ersten Vorhaben hatte der Schuh Air Max 1 keinen Branding in der Nähe der Ferse. In der Produktionsfase für die Tests und Promotion erschien dort die Schrift „NIKE AIR”, die schließlich einen in der ganzen Welt erkennbaren Swoosh erwartete.



8. Die Marketingabteilung vs. Air Max 1
Was Tinker Hatfield selbst verriet, wurde das Projekt der modernen Schuhe kühl und skeptisch von der Marketingabteilung von Nike angenommen. Die Frage, die man am häufigsten stellte, lautete: „Wie wir den Schuh mit einem Loch in der Mitte verkaufen sollen?”. Auf den Verkaufsergebnissen basierend – fanden sie darauf eine wirkungsvolle Weise.

9. Der Anfang einer Revolution
Die früher einmalige Technologie sowie großzügige Promotionskampagne (mit einem Beatles Hit in Werbungen) machten, dass die Leute gern nach Air Max 1 griffen, das Laufen dagegen wurde die am häufigsten getriebene Sportart. Die größten Vorteile gewann natürlich Nike; nach der offiziellen Schuhprämiere erreichte der Konzern die höchsten Gewinne in seiner Geschichte.




10. Retro a.k.a. Hybride
Das erste Retro Air Max 1 erschien im Jahre 1992. Das Ziel von Nike war es die Robustheit der Schuhe durch den Einsatz der bedeutenden Elemente vom Air Max 90 Model – wie die Sohle, zu vergrößern. Zum (Un)glück verfiel die Idee nach der Herstellung einer kleinen Menge der erwähnten Hybride.




11. Hausgemachter Bonbon
Am Anfang bestand Air Max 1 aus Wildleder und Netz in der unvergesslichen Farbenmischung: rot, weiß und grau. Die sehr gut angenommene Version mit dem ersten Lederschaft traf zum Verkauf schon im Jahre 1988 und wurde gut in der Vision der Firma Nike zu Gast.. Wir sollen merken, dass die Kombination Wildleder + Netz kam auf den Schuh erst 1995 zurück!

12. Erste Zusammenarbeit

Im Jahr 2002 Jahr verband Atmos seine Kräfte mit der Firma Nike, um eine einzigartige Farbgebung von diesen klassischen Laufschuhen zu schaffen. Das Projekt hatte zum Ziel die Umsatzerhöhung und die Steigerung der Popularität der japanischen Boutique.
Die Vision von Atmos knüpfte fest an Nike Air Safari und verband in sich die Elemente aus diesem Projekt. Die Zusammenverbindung ist für viele Sammler als der besten in der Geschichte der Farbgebungen anerkannt.



13. Gröβe spielt eine wichtige Rolle
Trotz der Tatsache, dass die meisten Nike- Schuhe heute mit beeindruckenden großen Amortisierungssystemen ausgestattet sind, war das Modell Air Max 1 um die Wende der 80er und 90er Jahre des letzten Jahrhunderts durch das größte Luftkissen gekennzeichnet. Wie Nike-Werbungen verbreiteten, war es im Durchschnitt dreimal so groß als diese die in früheren Produkten verwendet wurden.

14. Mini swoosh
Mini Swoosh, d.h. ein zusätzliches kleines Nike-Logo, das sich in der Nähe von Toebox befindet, wurde von Nike im Modell Air Max 1 im Jahr 1997 eingeführt. Es handelte sich nur um eine kleine Anzahl von Farben, die jetzt für Sneakerhead auf der ganzen Welt das Objekt der Begierde sind.



15. Power of art
Im 2011 begann ein gewisser Matt Stevens die Arbeit an einem Projekt namens "MAX100". Das Ziel war es die Schaffung einer einzigartigen Sammlung von Grafiken in Form eines Buches, die das erste Produkt der Air Max-Familie auf unzählige Arten darstellen. Die Idee, obwohl sie am Anfang verrückt erscheinen mag, führte zu einer der bedeutendsten Kreationen unter den Modellliebhaber.

Sehen Sie mehr in Januar 2018
Teilen Sie Ihre Kommentare mit anderen
Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.
Schließen
pixel